KUNDENBERICHTE

Als Entscheidungshilfe für oder gegen meine Dienstleistungen bitte ich meine Gäste einmalig um einen ehrlichen und kurzen Erfahrungsbericht. Diskretion ist ein wichtiger Bestandteil in der Begegnung mit meinen Gästen. Alle Beiträge sind daher hier namenlos einzusehen.

 

Mentoring - Coaching - Supervision

Beratung verursacht Erfolg.
Im Coaching werden gemeinsam mit dem Kunden für dessen private oder berufliche Anliegen kompetenz- und lösungsorientierte Erfolgskonzepte erarbeitet und praxisnah eingeübt. Kommunikations-Strategien, Autonomie und Selbstreflexion werden durch Aktionsmethoden und Selbstwirksamkeits-Erfahrungen gestärkt und verfeinert. Der Kunde wird befähigt den Sinn- und Situationszusammenhang zu erkennen und seine Stärken entsprechend anzuwenden.

So gesehen ist es ein lernen von sich selbst. So gewinnen Menschen an Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein und verfügen hierdurch über eine eindrucksvolle Selbstwirksamkeit und Überzeugungskraft. Es werden wertvolle Schlüssel-Qualifikationen erworben mit denen erfolgreiche Resultate und Synergieeffekte erzeugt werden.

 

Ein Kunde schreibt:

„..das Mentaltraining und die respektvolle Beratung bei Herrn Michel verhalf mir zu neuen Sichtweisen und Verhaltensmuster…ich bin erfolgreicher…lebe heute glücklicher und bin zufriedener. Viele Grüße…“

 

Bericht aus der Praxis:

Kunde, 51 Jahre. Anliegen: Verbesserung von Führungskompetenzen

Wie sich schnell herausstellte, wurden durch Gleichsetzung fast aller Informationen Missverständnisse und Irrtümer im Verantwortungsbereich dieses Projektmanagers erzeugt und so bedeutende Prozessabläufe gestört. In einem Führungskräfte-Coaching wurden durch verbesserte Kommunikations-Strategien, Soft Skills und eine bedingungslose Konzentration auf das Wesentliche bessere Resultate ermöglicht. Durch einen verbesserten Führungsstil und die Art der Kommunikation konnten Kernkompetenzen und Kernaufgaben geklärt, eine Veränderungsbereitschaft erzeugt und Synergien geschaffen werden. Das erfolgreiche Ergebnis dieser Anstrengungen hatte in diesem Ausmaß zuvor niemand für möglich gehalten.

 

Ein Kunde schreibt:

“.. durch die Beratung bin ich für mich zu einem sehr guten Ergebnis gekommen. Ich kann die Beratung nur weiterempfehlen. Preis-Leistung kann sich sehen lassen!..

 

Bericht aus der Praxis:

Kunde, 33 Jahre. Anliegen: Bevorstehendes Assessment-Center.
Der Kunde stand kurz vor einem Bewerbungsgespräch mit Personalauswahlverfahren. Er verspürte ein zunehmendes Unbehagen und wurde unsicher. In einer Visualisierung stellte sich schnell heraus, dass er in Verbindung mit dem bevorstehenden Termin sich selbst als 6 jährigen Jungen wahrnahm. Die Würdigung für den Selbstanteil der sich als kleiner Junge zeigte und sich natürlicher Weise vor einem Vorstellungsgespräch fürchtete, war der erste Schritt. Dann folgte eine präzise Aufmerksamkeits-Fokussierung für den jetzt starken, kompetenten und erwachsenen Mann, welcher er in Wahrheit ist. Diese beiden Interventionen reichten völlig aus. Das Vorstellungsgespräch und Auswahlverfahren war für ihn sehr erfolgreich. Der Kunde arbeitet nun für diesen Arbeitgeber in der von ihm bevorzugten Position.

 

Ein Kunde schreibt:
„.. meine Lebenssituation und meine mentale Verfassung waren schlecht. Durch die Beratung kann ich heute mehr diejenige sein, die ich wirklich bin! Nun habe ich wieder Pläne..“

 

Bericht aus der Praxis:

Kundin, 43 Jahre. Anliegen: Ansehen und Karrieresprung
Eine qualifizierte und engagierte Frau in Führungsposition, zudem sehr ambitioniert, konnte ihre Erfolge nicht für sich und ihre Karriere nutzbar machen. Andere Führungskräfte, zumeist Männer in gleicher Position, wurden trotz geringerer Leistungsbilanz bevorzugt. Das Coaching wurde für diese Kundin zum Karrieresprung. Sie erkannte ihre Zurückhaltung und gewann neue Strategien wie sie ihre Erfolge und Leistungen für die Geschäftsführung erkennbar machen kann. Ihre Tätigkeit ist heute im Unternehmen hochgeschätzt und sie hat eine vorzügliche Reputation.

 

Ein Kunde schreibt:
„..mich hat vieles vom dem was er gesagt hat sehr inspiriert..“

 

Ein Bericht aus der Praxis:

Kundin, 18 Jahre, Schülerin. Anliegen: Sinnkrise
Eine junge Frau befand sich in einem „Nullbock-Status“ und war fest entschlossen ihre schulische Ausbildung abzubrechen. Im Coaching konnte diese junge Persönlichkeit ihre wahren Bedürfnisse und die Ursachen Ihrer Situation erkennen. Ihre ablehnende Haltung und ihr Protest zeigten auf das, was wirklich gebraucht wurde. Vieles von dem was sie zuvor in der Schule als Zwang erlebt hat, ist jetzt mit einem festen Ziel vor Augen für sie zu einer Herausforderung geworden.

 

Ein Kunde schreibt:

".. jetzt erkenne ich meine Kernkompetenzen und verfüge über das Wissen wie ich diese gewinnbringend einsetze.. Mein Erfolg bestätigt die Ergebnisse einer Positionierung bei Herrn Michel.."

 

Ein Bericht aus der Praxis:

Kunde, 39 Jahre. Anliegen: Erfolgreiche Kundengespräche
Ein selbständiger Unternehmer und Handwerker konnte im Beratungsprozess erkennen, dass seine Misserfolge im Kundengespräch durch einen starken Zeitdruck und inneren Angespanntheit gegenüber Kunden zu Stande kam. Er erwarb im Coaching Schlüsselqualifikationen für ein Zeitmanagement und die Begegnung mit seinen Kunden sowie ein präzises Fingerspitzengefühl für die Erfordernisse und Anforderungen seiner Gesprächspartner. Im Coaching eignete er sich Kommunikations-Strategien an, durch welche er jetzt von Kunden als aufmerksamer und sympathischer Chef und fachlich kompetenter Partner sehr geschätzt wird. Die Auftragslage ist bestens.

 

Ein Kunde schreibt:
„.. Herr Michel hat mir aus dem Herzen gesprochen. Jetzt spreche ich selbst das aus, was ich in meinem Herzen fühle. Ich kann wieder..!“

 

Ein Bericht aus der Praxis:

Kundin, Anfang 50. Anliegen: Unzufriedenheit und Erschöpfungszustände
Diese Kundin berichtete von einer massiven Frustration. Ganz selbstverständlich sorgte sie für alle Personen in Ihrem Umfeld, erhielt aber keinerlei Anerkennung oder Unterstützung. In der Beratung stellte sie fest, dass sie es jedem recht machen will und dass sie bei allen Anstrengungen eine sehr wichtige Person samt deren Bedürfnisse völlig vernachlässigt hatte.. sich selbst! Durch die Beratung erkannte sie, dass ihre Bemühungen es allen recht zu machen eine aussichtslose und unmögliche Aufgabe darstellte. Die Kundin fand wertvolle Wege wie sie ab sofort für sich selbst und ihre eigenen Bedürfnisse besser sorgen kann.

 

Ein Kunde schreibt:
„.. für mich brauchte es nur diesen einen Satz aus Ihrem Vortrag: Was will ich wirklich?...“

 

Ein Bericht aus der Praxis:

Kunde, 52 Jahre. Anliegen: Verbesserung der Kommunikation im Patientengespräch
Bei dieser Beratung war es für den Kunden und Arzt wesentlich, dass seine Patienten durch seine Verhaltensweisen und Fragestellungen möglichst präzise von ihren Anliegen und Beschwerden berichten. Nur so gelingt es einem Arzt in der Kürze der Sprechstundenzeit für einen Klienten und dessen Anliegen seine ganze Aufmerksamkeit auf die erforderlichen Untersuchungen und auf das Behandlungsziel zu konzentrieren. Ziel war es, dass der Patient sich mit seinen Anliegen gut verstanden und gewürdigt fühlt. Für die Tätigkeit des Arztes und für ein gutes Behandlungsergebnis ist es jetzt von Vorteil, dass nun leicht verständliche und zielgerichtete Sprachmuster angewandt werden und hierdurch Informationen den Anliegen entsprechend komplexreduziert mitgeteilt werden.

 

Ein Kunde schreibt:
"Herr Michel bat mich eine Bewertung zu schreiben. Nun könnte ich so viel schreiben… Aber um es kurz zu machen: Dankeschön für die Hilfe zur Selbsthilfe! Mit einem herzlichen Dankeschön..“

 

 

Weitere Kundenberichte

„.. ich fand es scherzhaft als er mich fragte; was denn zuerst da war: der Knoten oder die Schnur? Und was für mich wirklich wichtig ist? Nämlich nichts von beiden! Da ist bei mir der "Knoten aufgegangen". Für mich war das sehr hilfreich..“

 

".. eigentlich steht mir eine Aussage zu einer persönlichen Beratung nicht zu. Als ich um einen zeitnahen Termin bei Hr. Michel anrief, bat er mich um die Beantwortung von 4 Fragen um mir im Vorfeld selbst Klarheit zu verschaffen. 3 Tage nach dem ersten Telefonat musste ich den vereinbarten Termin absagen, denn alles was ich für mich brauchte, war bereits durch das Beantworten der 4 Fragen erreicht.. Lachend bat er mich um eine kleine Darstellung, wie er es nannte: Einer nicht stattgefundenen Beratungssitzung und deren Auswirkungen.."

 

".. in der Beratung kam dann heraus, dass meine Ängste sich darin begründen, dass ich bei Bewerbungen oder Kontakt mit Führungskräften innerlich in einen kindlichen Zustand verfiel. Herr Michel nannte das eine Kompetenz, nur zur ungünstigsten Zeit und am falschen Ort. Wir mussten herzhaft lachen als er mir aufzeigte, dass meine Ohnmachtsgefühle völlig normal seien, da ich ja mein kleines inneres Kind (ca. 4 Jahre alt) zu einem Vorstellungsgespräch schickte..  Dann übten wir wie die erwachsene kompetente Frau, die ich bin, zum Vorstellungstermin geht... jetzt kürzlich habe ich die Stelle angetreten!"

 

"..manche Ihrer Fragen waren sehr provokativ, das sollten Ihre Leser ruhig wissen! Wenn Sie nicht so respektvoll mit mir umgegangen wären, dann.. Im Nachhinein betrachtet, waren Ihre Fragen der Beginn meines Erfolges... Ich erspare mir heute Umwege... Ich kann Sie in jedem Fall weiterempfehlen!"

 

".. in meiner Partnerschaft war ich unzufrieden und hatte ständig an meinem Partner was auszusetzen. Herr Michel bat mich es umzudrehen... Ich erkannte so, dass ich permanent etwas an mir selbst auszusetzen hatte und ich meine Unzufriedenheit auf meinen Partner übertrug.. Jetzt gehe ich viel besser mit mir und meinem Partner um.. Meine Partnerschaft gibt mir jetzt wieder Kraft und Halt!"

 

".. und ich fragte mich warum ich so fertig war und mein Körper, vor allem meine Halswirbelsäule so schmerzte. Die Orthopäden konnten nichts finden aber meine Psychologin war eine gute Stütze für mich. Nur hatte ich das Gefühl mir fehlte trotzdem was..  Noch von früher kannte ich Rüdiger Michel und bat um Behandlung meiner unklaren Situation. Es war so einfach! Bereits in der ersten Sitzung erkannte ich, dass ich mich permanent verurteilte und ich nur auf das schaute, was nicht gut lief... Der Blick auf das was gut läuft hat mir mein Selbstvertrauen wieder gestärkt und die "Faust im Nacken samt Schwindel" ist fast weg! Ich fühl mich jetzt wieder stabil und bin flexibel."

 

".. seit meiner Kindheit schämte ich mich für meine Behinderung! Im Seminar wurde mir von allen Teilnehmern so viel Wertschätzung entgegengebracht.. Unter Tränen erkannte ich was wirklich wichtig für mich ist! Dankeschön."

 

".. ich war austherapiert und seit 8 Jahren chronische Schmerzpatientin. Nur Schmerzmittel verhalfen mir noch zu einer minimalen Lebensqualität. Rüdiger fragte mich, was ich denn schon immer mal machen wollte? .. Seit dem ich Gesangsunterricht nehme und wenn ich singe, "vergesse" ich meine Schmerzen!"

 

".. nun wollte Hr. Michel von mir wissen: Möchten sie gemocht werden oder wollen sie respektiert werden? Das gab mir die entscheidende Motivation.."

 

".. ich glaubte es allen gerecht machen zu müssen und fühlte mich schlecht wenn ich es nicht schaffte. Herr Michel zeigte mir auf, dass ich für mich ein unmenschliches Ziel gewählt habe..  Jetzt gehe ich gut mit mir um und kann fast nicht glauben, was alle anderen auch ohne mich zustande bringen.."

 

 „Glück ist sich selbst zu finden..
.. nicht übertreffliches Glück ist es, wenn dies im Haus Lichtquell mit "Rüdiger" und vielen netten Menschen geschieht!"

 

„Seminartitel und Inhaltsdarstellung haben mich zur Teilnahme inspiriert.. Niemals jedoch hätte ich eine derartige Übereinstimmung  mit meinem und offenkundig auch dem Erleben der anderen Seminarteilnehmer erwartet - und das nach kürzester Zeit. Hinzu kam die einmalige und lichtvolle Atmosphäre im Seminarhotel Lichtquell. Ich bin tief berührt von dieser Wunder-vollen Woche, herzlichen Dank dafür!“ 

 

„Lieber Rüdiger, wir danken dir für dein lebendiges Glücksseminar, indem du uns über verschiedene Ansätze die Wege zum Glück auf einem silbernen Tablett serviert hast. Der Inhalt war bestückt wie ein Strauß bunter Blumen, es war für jeden was dabei. Herzlichen Dank, mit besten Wünschen..“

 

„..ich suchte nach Lösungen für mein „kompliziertes Leben“. Also suchte ich nach komplizierten Lösungen. Das Gespräch bei Herrn Michel zeigte mir jedoch auf, dass es nur wenige und einfache Regeln bedarf, welche meine Lebensbetrachtung und Lebenssituation deutlich verbessert haben..“

 

..er schlug mir vor, mein Problem nicht mit dem gleichen Denken zu lösen aus welchem das Problem besteht. Er sagte: „einen Brand löscht man nicht mit Feuer.“ So denke ich jetzt in neuen Mustern und das Problem ist fast verschwunden.“


Herr Michel bat mich um Erlaubnis, mir eine provokante Frage zu stellen. Ich willigte ein und war zugegebener Maßen innerlich verärgert, zugleich verwundet und auch befreit. Er fragte mich: „Wie machen Sie Ihr Problem?“ Die dann folgenden Erkenntnisse haben mich wieder aufgestellt.“

 „In der Beratung hat Herr Michel mich nichts gefragt, was ich nicht schon irgendwie wusste. Mein Vorteil aus der Beratung ist die Erkenntnis, dass ich vieles intuitiv schon weiß! Jetzt gebe ich diesem intuitiven Wissen in meinem Leben mehr Raum! Liebe Grüße aus.."

 „..was ich wirklich wollte? Ja, dachte ich: Sie haben gut reden. Aber dann sagte ich mir: Jetzt will ich auch gut reden können.. und zwar von mir und meinen ehrlichen Überzeugungen! Als nächstes..“

 

„..seit einiger Zeit beobachte ich bei mir depressive Zustände. Die Medizin gab mir das Übliche. Es half. Dennoch wollte ich wissen (ob ichund falls ja) was ich selbst tun konnte. In der Beratung erkannte ich was ich selbst verbessern konnte. Ich habe einfach zu viel gemacht ohne mich dabei zu fragen, ob ich das auch wirklich so will..!"

 

„.. mein inneren Hetzer und Perfektionist konnte ich nicht erkennen. Ich stand mir selbst im Weg! Während meiner Beratung wurde mir gesagt, dass dies kompetente Partner sind. Wenn ich jetzt bemerke, dass mein „Perfi“ und „Hetzi“ das Ruder übernehmen wollen, bleibe ich ruhig und gebe mir selbst den Raum den ich benötige. Dann nutze ich soweit ich will und es mir gut tut, meine beiden kompetenten Partner..“

 

 „.. durch die Beratung wurde alles plötzlich so klar und zudem war es ganz einfach! Statt permanent im Außen nach Anerkennung zu streben, erkenne ich mich selbst so an wie ich bin! Das gibt mir Klarheit und Kraft für..“

 

 "Herr Michel hat mir schon sehr oft bei wichtigen Lebensfragen (Gesundheit, Job, Partnerschaft) geholfen und erfolgreich gecoacht. Er hat z.B. im Gegensatz zum Partner oder der Familie den nötigen Abstand, aber dennoch so ein sensibles Einfühlungsvermögen, dass er bei mir immer den Punkt getroffen hat, an dem ich arbeiten und mich weiterentwickeln konnte. Er stellt immer wieder lustige, provokante oder nachdenkliche Fragen und schon muss man ehrlich zu sich selbst sein..."

 

 

 

EIGENE ANMERKUNGEN

Während Beratungen oder Seminaren in Begegnung mit meinen Gästen und Teilnehmern kommt es zu Beiträgen und Einwänden, in welchen ich Muster meines eigenen Denkens nur zu gut erkennen kann! Hier einige von den häufig gestellten Fragen, Anmerkungen und Antworten:


„…als ob das so einfach wäre!“
Antwort: „Bitte prüfen Sie sich selbst, ob Sie dies aus einer hintergründigen Überzeugung sagen, wie etwa jene: keine Veränderungen geplant! Oder Sie bewerten einen möglichen Prozess nach leicht oder schwer und das, noch bevor Sie bereit sind den ersten Schritt zu gehen!“

„...ja, ich will die Veränderung für mich und mein Leben – aber das ist unmöglich!
Antwort:“ Ja, aus Ihrer jetzigen Sicht ist es unmöglich und womöglich ist eine Veränderung auch gar nicht sinnvoll. Warum sollten Sie etwas verändern, was nicht wirklich wichtig für Sie selbst ist und zudem für Ihr Leben nicht weiter von Bedeutung ist!“

 „.. so wie es mir jetzt geht, kann mir doch keiner helfen!“
Antwort: “Herzlichen Glückwunsch zu dieser wichtigen Erkenntnis..!
Jetzt können Sie sich nur noch SELBST helfen! Womit fangen Sie als erstes an?“

“… das kann ich nicht glauben!“
Antwort: „Das ist auch gut so, denn Ihre Lösung ist keine Glaubensfrage! Es reicht völlig aus, dass Sie jetzt für sich selbst gut sorgen und das Richtige tun!“

„.. aber das kann doch so gar nicht funktionieren!“
Antwort: „Stimmt, bis auf diejenigen Fälle, bei denen es doch so funktioniert hat!“

 

„..wenn Sie sagen "Du bist was Du denkst.."  .. ich für mich denke da ganz anders und ich mache da andere Erfahrungen..."

Antwort: "Eben darum!"

 

".. ich weiß das alles!

Antwort: "Und wann gedenken Sie es zu tun?"

 

„.. ich bin überzeugt, dass das gut für mich ist, aber ich kann das nicht!“
Antwort: „Gut, geben Sie mir bitte Bescheid wenn Sie so weit sind!“

 

„.. loslassen! Das hört sich gut an, aber wie kann man loslassen?
Antwort: „Loslassen bedeutet Vertrauen! Manchen Menschen geschehen entsetzliche Dinge für welche 3 Menschenleben nicht ausreichen um diese zu verarbeiten! Geben Sie das, was Sie so tief bedrückt vertrauensvoll ab. Vielleicht ist ein Ritual oder eine Handlung in welcher Sie loslassen können hilfreich? Leben ist Vertrauen und Vertrauen ist Freiheit. Versuchen Sie nicht so sehr Ihr Leben zu steuern, lassen Sie sich von Ihrem Leben mehr inspirieren! So wird Ihr Leben ein bezauberndes Abenteuer! Lust auf Abenteuer?“  

 

„.. es ist deprimierend, aber was ich auch tue.. von welcher Seite ich es auch versucht habe eine allparteiliche Lösung herbeizuführen.. es will mir nicht gelingen.. Seit Jahren geht das schon so! Was kann ich noch tun?
Antwort: „Wenn Sie merken, dass Sie auf einem toten Pferd reiten.. steigen Sie einfach ab!“

 

".. das hört sich für mich gut an!"

Antwort: "Wie gut? Gut genug um mit guter Motivation den ersten wirklich guten Schritt zu gehen?"

 

".. ich habe der Firma still und leise gedient. Niemand wusste das zu schätzen. Anerkennung für meine Leistung habe ich nie bekommen. So habe ich mich immer mehr im meinem Büro zurückgezogen. Vor 4 Monaten habe ich dann gekündigt!"

Frage: "Hat es jemand bemerkt?"

Klient: „.. wohl kaum!"

Antwort: "Tue Gutes und rede darüber!"

 

".. eigentlich brauche ich keine Hilfe!"

Antwort: ".. ich verstehe.. bitte nicht helfen.. denn es ist auch so schon für Sie schwierig genug!?"

 

„..ich kann nicht nein sagen!“

Frage: Haben Sie jemals erfolgreich nein gesagt?

Klient: „Nein“.

Antwort: „womöglich können Sie schon wesentlich besser nein sagen als es Ihnen bewusst ist.“